Um den Erfolg einer ärztlichen Behandlung sicherzustellen, bieten wir Ihnen zur Unterstützung der ärztlichen Versorgung unsere Leistungen an, z.B. in folgenden Fällen:

  • Verbandswechsel
  • Dekubitusversorgung
  • Insulingabe und Blutzuckermessung
  • Katheterversorgung
  • Medikamentengabe
  • Absaugen
  • Einläufe
  • Überprüfen der Vitalwerte
  • Kompressionsverbände
  • Sondenversorgung bei künstlicher Ernährung
  • Portpflege
  • Stoma versorgung
und vieles mehr.

Genauere Informationen erhalten Sie gerne in einem individuellem Beratungsgespräch!

Zu unseren umfassenden Kranken- und Altenpflegeleistungen gehören:
Ganz- und Teilwaschung
Ausscheidungen
Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
Sonderernährung bei implantierter Magensonde (PEG)
Zubereitung von warmen Speisen
Lagern und Betten
Unterstützung der Mobilität

Lassen Sie sich auch in diesem Bereich ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen beraten.

Seit 2015 haben alle pflegebedürftigen Personen ab Pflegegrad 1 Anspruch auf Betreuungsleistungen. Wenn eine Pflegeperson wegen Erholungsurlaub, Krankheit oder aus anderen Gründen diese Pflege nicht mehr ausüben kann, springen wir ein und entlasten Sie. Die Kosten für die Verhinderungspflege werden von den Pflegekassen nach Antragstellung unter bestimmten Voraussetzungen übernommen. Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema und bieten Ihnen praktikable Lösungen an.

Im Rahmen der Grundpflege kann der Pflegebedürftige die Hilfe eines Pflegedienstes in Anspruch nehmen. Die Abrechnung erfolgt vom Pflegedienst an die Pflegekasse. Zu diesem Zweck erstellen wir Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Fragen Sie ruhig mehrere Pflegedienste. Ein Vergleich lohnt sich in jedem Fall.
Die Pflegekassen fordern von den Leistungsbeziehern aus der Pflegeversicherung einen Beratungseinsatz (bei Pflegegrad 2 und 3 halbjährig, bei Pflegegrad 4 und 5 sogar vierteljährlich). Nutzen Sie diese Möglichkeit der intensiven und kompetenten Beratung zu Ihrem Vorteil. Die Kosten dafür werden übernommen.
Menschen mit einem erheblichen Betreuungseinsatz (z.B. Menschen mit einer Demenz oder einer geistigen Einschränkung) erhalten zusätzliches Geld, das aber auch für diese Betreuung eingesetzt werden muss. Nutzen Sie diese zusätzliche Förderung, um eine optimale Versorgung sicher zu stellen.

Wir verwenden Cookies, um den Besuch dieser Website so angenehm wie möglich zu gestalten. Informationen zu unserer Datenschutz-Politik, zu Cookies und wie Sie sie ablehnen finden Sie unter Datenschutz

OK, einverstanden